Schulchronik



1794

Eröffnung einer Mädchenschule auf Anordnung des Fürstbischofs von Eichstätt im Kloster Marienburg (erst 1806 wurde in Bayern die Schulpflicht eingeführt)

1966

Im September erteilt das Bayerische Staatsministerium die Genehmigung zur Errichtung einer Realschule mit dem Namen „Mädchenrealschule Kloster Marienburg – Abenberg“.
Die erste Klasse hatte 14 Schülerinnen
Erster Schulleiter: Dr. Dr. Beckmann

1968

Fertigstellung und Einweihung des neuen Schulgebäudes

1970

Abnahme der ersten Abschlussprüfung

1972

Die Schule erhält die staatliche Anerkennung

1983

Sr. Susanne Geiger übernimmt als Nachfolgerin von Sr. Margarita Schütz die Schulleitung

1986

Die Schule feiert ihr 20-jähriges erfolgreiches Bestehen und erhält viel Lob von Seiten der Politik und des Ministeriums

2003

Einführung der 6-stufigen Realschule

2004

Zusage der Diözese Eichstätt, die Schule als Träger zu übernehmen und feierliche Übernahme mit Bischof Dr. Walter Mixa

2005

Fertigstellung der umfangreichen Sanierungsarbeiten im Innen- sowie im Außenbereich

2006

am 8. Dezember feiert die Schule ihr 40-jähriges Bestehen. 160 Schülerinnen besuchen zur Zeit die Schule

2010

Größere Modernisierungsarbeiten, vor allem im Innenbereich

2012

Am 10. Oktober verstirbt unsere langjährige Schulleiterin Sr. Susanne nach kurzer, schwerer Krankheit.

2013

Frau Doris Hengster wird neue Schulleiterin