Beichtvormittag an der MRS 2017

Am 29. März 2017 fand an der Mädchenrealschule in Abenberg der seit Jahren etablierte Beichtvormittag statt. In der Passionszeit soll den Schülerinnen die Gelegenheit gegeben werden, zu beichten, für ein konkretes Anliegen beten zu lassen oder den Segen zu empfangen. Zuerst hielten der katholische Pfarrer Brand und der evangelische Pfarrer Brendel zusammen mit seinem Praktikanten Felix Imer eine kurze Andacht in der Turnhalle, bei der alle Schülerinnen anwesend waren. Es wurde Raum gegeben, um in sich zu gehen und sich zu fragen, was einen eigentlich bedrückt. Dabei wurde anhand der 10 Gebote eine kleine Beichthilfe gegeben. Im Anschluss an diese Einstimmung war es den Schülerinnen freigestellt, die beiden Pfarrer für ihre Anliegen in unterschiedlichen und eigens dafür hergerichteten Räumlichkeiten aufzusuchen. Aus allen Klassen und Jahrgangsstufen nahmen die Schülerinnen vor allem die Segensspendung, aber auch das Gebet für persönliche Anliegen und die Beichte wahr. Nach gut drei Stunden, nachdem allen Klassen die Gelegenheit dazu gegeben worden war, konnte der Beichtvormittag erfolgreich beendet werden und wird den Schülerinnen hoffentlich ein Halt gebendes Element auf ihrem Weg durchs Leben mit Gott sein.

    

                                                                                  Felix Imer (Praktikant 20.3. bis 16.4.17)