Infoveranstaltung für interessierte Eltern zum Übertritt an unsere Realschule

21. Februar 2014 um 15:37
Die MRS bietet am Donnerstag, den 20. März 2014 eine Infoveranstaltung an, an der sich die Eltern von Grund- und Hauptschülerinnen gemeinsam mit ihrer Tochter um 17:00 Uhr im Musiksaal der Realschule über die weiterführende Schulart informieren können.
Im Mittelpunkt stehen dabei die Erläuterung der pädagogischen Ausbildungs- und Erziehungsziele und die Darlegung unserer christlichen Werteerziehung. Zudem wird ausführlich die Ganztagsbetreuung (GTB) vorgestellt. Die Infoveranstaltung beinhaltet außerdem die Erkundung des Schulgebäudes und der Räume der GTB. Darüber hinaus können die Kinder an einem Kreativangebot der GTB teilnehmen.

Neues Logo für die SMV

10. Februar 2014 um 21:53

Viele Schülerinnen gestalteten in den letzten Wochen ihr eigenes Logo für die SMV und reichten ihre Entwürfe ein. Dabei entstanden zahlreiche tolle und kreative Vorschläge, von denen jedoch nur einer gewinnen konnte. Die ganze Schule stimmte gemeinsam ab und wählte das Siegerlogo. Den ersten Platz belegte das Design von Romina B. aus der Klasse 10a.

smv_logo

 

Besuche der 7. Klasse im Seniorenzentrum St. Josef

6. Januar 2014 um 18:14

Schon seit einigen Schuljahren findet im Rahmen eines sozialen Projekts ein regelmäßiger Besuch der Schülerinnen der 7. Klasse im Seniorenzentrum St. Josef statt. In Zweiergruppen betreuen über mehrere Wochen im Zeitraum von Allerheiligen bis Weihnachten die jungen Mädchen ihnen zugeteilte Bewohnerinnen und Bewohner. Zu Beginn wurden den Schülerinnen bei einem gemeinsamen Antrittsbesuch von der Heimleitung wichtige Verhaltensregeln nahegelegt. Während ihrer wöchentlichen Besuche spielten sie mit den Senioren, gingen spazieren oder sprachen über frühere Zeiten. Dieser Austausch und das ungezwungene Miteinander ist nicht nur für die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenzentrums, sondern auch für die Siebtklässlerinnen eine wertvolle Erfahrung. Nicht selten entstanden dabei in den vergangenen Jahren so gute Beziehungen zwischen Jung und Alt, dass die Besuche auch über den vorgegebenen Zeitraum hinaus fortgesetzt wurden. Zum Ende dieses Projekts schrieben die Mädchen ihren Senioren Weihnachtskarten mit besten Wünschen für das kommende Jahr. Nicht selten war darin auch das Versprechen zu lesen, ab und zu vorbeizuschauen.

Vorweihnachtliche Gottesdienste

20. Dezember 2013 um 14:39

Am letzten Schultag in diesem Jahr feierten die Schülerinnen und das Kollegium traditionell die Vorweihnachtsgottesdienste. Die Katholiken begaben sich hierzu in die Filialkirche des Klosters Marienburg, wo Pfarrer Brand den festlichen Gottesdienst leitete.

In der Kapelle des Seniorenzentrums St. Josef fand der Gottesdienst für die Evangelischen statt. Jung und Alt bestaunten gemeinsam das Krippenspiel, welches von einigen Schülerinnen der 7. Klasse aufgeführt wurde.

IMG_8542        unnamed

IMG_8557

Die Schulfamilie der Mädchenrealschule Marienburg Abenberg wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen ein geruhsames und gesegnetes Weihnachtsfest und für das Neue Jahr 2014 Gesundheit, viel Glück und Gottes Segen.

Die Schule beginnt wieder am Dienstag, den 7. Januar 2014.

Aktion Weihnachtstrucker

17. Dezember 2013 um 21:52

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit ergeht der Anruf zur Teilnahme an der Aktion „Johanniter-Weihnachtstrucker“. Seit etlichen Jahren ist es bereits gute Tradition, dass die SMV die Klassen aufruft, sich daran zu beteiligen. Auch in diesem Jahr hat jede Klasse und auch das Lehrerkollegium Lebensmittelpakete gemäß der vorgegebenen Packliste zusammengestellt. Die einzelnen Schülerinnen bringen Lebensmittel wie Nudeln, Reis oder Kekse und Hygieneartikel wie Zahnpasta und Zahnbürsten mit und sammeln diese in einem Karton. Wenn alle auf der Packliste angegebenen Artikel eingeschlichtet sind, werden die Pakete zugeklebt und von den Johannitern abgeholt. Die Kartons werden mit LKWs nach Osteuropa transportiert, wo sie an bedürftige Familien verteilt werden, um damit deren Grundversorgung in den Wintermonaten zu unterstützen. Durch diese Gemeinschaftsaktion können die Schülerinnen ein kleines Zeichen setzen für Solidarität mit Bedürftigen in den armen Regionen Osteuropas.

Johanniter