Die evangelische Religionsgruppe der 8. Jahrgangsstufe hat sich in der Unterrichtseinheit „Fremde“ u.a. mit dem Thema „Rassismus“ und speziell mit dem Thema „Frieden“ beschäftigt. Die Schülerinnen wollten herausfinden, was alles zu „Frieden“ gehört, was „Frieden“ bedeutet und in welchen Bereichen des Lebens „Frieden“ eine Rolle spielen kann. Dazu bildeten die Schülerinnen Teams, in denen sie nach einer allgemeinen Informationsrunde zum Thema Plakate zu einzelnen selbstgewählten und sehr unterschiedlichen Aspekten gestalteten. Eine Gruppe informierte sich vertieft zum Bild „Die Friedenstaube“ von Pablo Picasso. Ein Künstler schaffte es, mit wenigen Strichen ein Symbol zu erschaffen, das jeder weltweit versteht. „Imagine“ von John Lenon ist ein sehr berühmter Song, was hinter diesem steht, fanden vier Acht-Klässlerinnen heraus. Fünf Schülerinnen bearbeiteten allgemeine Informationen, um dem Betrachter der Plakate vertiefte Informationen zu liefern. Eine weitere Gruppe sammelte Aspekte in einer Mindmap, um Betrachtern bewusst zu machen, dass Frieden nicht nur „Abwesenheit von Krieg“ bedeutet, sondern auch ein allumfassenden Lebensgefühlt darstellt. Das vierte Team erklärte anschaulich die Friedenszeichen „Peace“ und „Kranich“, die jeder kennt. 

Das Thema hat allen Mädchen viel Spaß gemacht und wir danken Frau Bach, dass sie es auf diese schöne Art und Weise mit uns durchgenommen hat.

E. Bodendorfer, 8. Klasse