Am 27.06.2019 fand in unserer Schule der „Anne Frank Tag“ statt.

Dazu arbeiteten wir Mädchen aus den Klassen 9a und 9b an verschiedenen Aufgaben zu dem Thema „90. Geburtstag von Anne Frank“. Dieser wurde bereits am 12. Juni gefeiert.

Dafür gab es verschiedene Stationen: An der ersten Station bekam jede Schülerin einen Aufgabenzettel, den sie mit Hilfe aufgehängter Plakate lösen musste.

Die Plakate zeigten Fotos und Texte zum Verlauf von Annes Kinderjahren, über das Versteck im Hinterhaus, die letzten 6 Wochen ihres Lebens bis hin zu Ottos Rückkehr. (Er veröffentlichte Annes Tagebuch.)

Anschließend wurde den Schülerinnen eine Zeitung zur Verfügung gestellt, welche sehr emotionale Eindrücke, Bilder und Geschichten präsentierte. Durch nachdenkliche Aufgabenstellungen wurden uns Mädchen viele Einblicke in das Leben Anne Franks ermöglicht. Unter anderem bestand die Möglichkeit sich ein eigenes, kleines Tagebuch zu ihrer Leidensgeschichte zu erstellen.

Oft kamen uns dabei Fragen in den Sinn, warum dies so geschehen ist und wie man es hätte verhindern können.

Unsere letzte Aufgabe bestand darin Postkarten mit verschiedenen Fragen durch unsere eigene Meinung zu beantworten. Dies ist eine sehr mitreisende Aufgabe gewesen, denn jede Schülerin musste sich selbst in die Situation hineinversetzen.

Damit sich auch die Schülerinnen der anderen Klassen ein wenig über Anne Frank informieren können, gibt es auch jetzt noch die Möglichkeit die Plakate und Postkarten in der Eingangshalle anzuschauen.

Der Anne Frank Tag ist jedes Jahr ein sehr berührendes Ereignis, aus dem wir viele Hintergrundinformationen, die auch zum Nachdenken anregten, mitnehmen konnten.

A. Walther und L. Rein, Klasse 9b