Am 11. Juli 2019 fand der Gewässererkundungstag unserer achten Klasse statt. Dazu gingen wir mit unserer Biologielehrerin Frau Benkert an die Karpfenweiher hinter der Kläranlage in Abenberg. Ein herzliches Dankeschön an die Familie Rock für die Erlaubnis.

Wir wurden in fünf Gruppen eingeteilt, in denen wir verschiedene Aufgaben an den jeweiligen Stationen zu erledigen hatten. Unter anderem wurde mit dem Umweltkoffer eine chemische Analyse des Weiherwassers durchgeführt. Die Wassertiefe und die Wassertemperatur wurden gemessen sowie die Beschaffenheit des Grundes untersucht. Als wir mit der Sichtscheibe bestimmen wollten, wie weit das Licht durchscheint, passierte uns ein Malheur: die Schnur riss ab und wir versenkten das gute Stück im Weiher. Frau Benkert ist am Ende unseres Ausflugs voller Einsatz ins Wasser gewatet und hat sie herausgeholt.

Wie haben auch einen Fragebogen zur Beschaffenheit des Gewässers ausgefüllt und die Pflanzenarten im als auch außerhalb des Weihers bestimmt und untersucht. Wir konnten auch zahlreiche Tiere beobachten, wie Libellen, Grashüpfer, Wasserflöhe, rote Zuckmückenlarven, Eintagsfliegenlarven und natürlich Karpfen und Frösche. Dabei hat unsere Gruppe zwei Kaulquappen gefangen. Wir nannten sei Paulchen und Lenchen und setzten sie später im Biotop unserer Schule aus.

Am Ende unseres Ausflugs sind wir alle wieder in die Schule zurückgewandert und haben unsere Gegenstände, die wir benutzt haben, gereinigt. Insgesamt war es ein sehr schöner und interessanter Vormittag.

Lina, Theresa, Sanja, Hanna und Anne