Wir, die Mädchen der 9. Klasse, beschäftigten uns in den vergangenen Deutschstunden mit dem Thema Integration und Migration. Das bundesweite Integrationsprojekt mit Wanderausstellung wurde aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds der Europäischen Union kofinanziert. 
Der Entschluss zur Teilnahme an diesem großen Projekt führte uns mit Neugierde und Energie auf die Suche im eigenen sozialen Umfeld, wie Verwandten- und Freundeskreis, bei Nachbarn und im ortsansässigen Asylantenheim nach Mitmenschen, die hier in unserem Land aufgrund ihrer Einwanderung unmittelbar von dem Thema Integration betroffen waren.
Die bewegenden Lebensgeschichten, die wir persönlich von den Menschen erzählt bekamen, fassten wir zusammen. 

Mehrere Schülergruppen entwickelten dazu einen bildlichen Lebenslauf, unter anderem produziert über die App “MySimpleShow”. 
Es gab viele Möglichkeiten um die interessanten Informationen kreativ zu gestalten. Das Mitwirken und Erarbeiten des Projekts war spannend und die Einblicke, die wir gewannen, erweiterten unser Wissen über das Miteinander der Menschen in unserem Land. Nach der Projektfertigstellung wurden unsere Präsentationen an die Organisation gesendet, die Teilnahme ermöglichte eine Gewinnchance für eine Gruppenreise nach Berlin. [S. B. 9. Kl]