Das Sommerfest 2016 der Mädchenrealschule Marienburg Abenberg der Diözese Eichstätt

„Musik liegt in der Luft“, das war das Motto des diesjährigen Sommerfests der Mädchenrealschule Abenberg. Bereits von Anfang an wimmelte es am 14. Juli 2016 in der Schule von Besuchern, die sich auch vom regnerischen Wetter nicht abschrecken ließen und begeistert den Darbietungen der Mädchen lauschten. Nach der offiziellen Begrüßung und Eröffnung des Festes durch die Schulleiterin Frau Hengster, machte die 10. Klasse mit einer außergewöhnlichen Darbietung den Anfang. Durch die rhythmischen Töne von Glocken, Mülleimern, Ratschen, Besen und Bechern brachten sie mit „Final Stomp“ das Publikum gleich zu Beginn in die richtige Stimmung für die folgenden Auftritte. Unter der Leitung von Musiklehrerin Barbara Weidler entführten die einzelnen Klassen mit Liedern und Soloinstrumentalstücken das Publikum zu einer musikalischen Reise durch die Jahrzehnte. So performte etwa die Klasse 6b optisch und akustisch mit ABBAs „Dancing Queen“ ein Pendant zu den 70er Jahren. Die Klasse 6a ließ mit „99 Luftballons“ von Nena die 80er wiederaufleben und die 7. Klasse präsentierte eine Gesangseinlage der Prinzen aus den 90ern: „Alles nur geklaut“. Schließlich brachte die 9. Klasse mit Teelichtern und einem Medley von Adele das Publikum für die Jahre 2000–2014 in eine melancholische und romantische Stimmung. Für einen mitreißenden und aktuellen Abschluss sorgte die Klasse 6b mit Pharell Williams „Happy“, das alle Zuschauer begeistert mitwippen und -singen ließ.

Zwei außergewöhnliche Aufführungen der Mädchen der 5. Klasse sorgten für kurze Pausen in der musikalischen Reise: Unter der Leitung von Barbara Weidler und Cornelia Lange verzauberten sie die Zuschauer im vollbesetzten Musiksaal mit einem wunderschönen Musical, welches das Publikum zu einer Reise in die Savanne einlud. Hinter dem Titel „Tuishi pamoja“ versteckte sich eine lustige und berührende Geschichte über die Freundschaft: Die verfeindeten Herden der Zebras und der Giraffen konnten durch zwei ihrer Jungen und durch die Mithilfe der Erdmännchen erkennen, dass es nicht auf das Äußere, sondern auf die inneren Werte ankommt.

Ein weiteres Highlight des Fests war die eingerichtete Spielstraße. Die dort angebotenen historischen Spiele vermittelten bereits einen kleinen Vorgeschmack auf das baldige 50-jährige Jubiläum der Mädchenrealschule: Wie bereits vor 50 Jahren begeisterten auch heute noch Murmeln, Gummitwist und andere Aktivitäten die Kids und Teens. Hier zeigten die Erzieherinnen der Ganztagesbetreuung kleinen und großen Kindern auch die Gestaltung trendiger Armbänder.

Wer von den vielen Aktivitäten hungrig war, fand auch unterschiedliche Angebote für das leibliche Wohl vor. Gegen Abend traute sich auch die Sonne heraus, so dass im Freien gegrillt werden konnte und eine lauschige Stimmung aufkam.

Mit dem Lied „Viel Glück und viel Segen“ zu dem jedes Mädchen am Ende einen Luftballon steigen ließ, klang dann ein schwungvoll gestalteter Nachmittag aus.

K1600_Sommerfest 2016

Fr. Bach