Schulfamilie der Mädchenrealschule Marienburg Abenberg
feiert endlich wieder gemeinsam Benefizlauf für die Menschen in der Ukraine und Angebote für Alle

Am Nachmittag des 25.05.2022 fand das diesjährige Schulfest an der Mädchenrealschule Marienburg Abenberg statt. Gleich zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Schulleiterin Doris Hengster die Schulfamilie sehr herzlich und zeigte sich erfreut über die zahlreichen Gäste. Die Direktorin wünschte schöne und entspannte Stunden und bedankte sich bereits an dieser Stelle bei allen, die zum Gelingen der Festivität beitrugen. Gleichzeitig erinnerte sie aber auch an die Kriegssituation in der Ukraine. Um die Menschen dort zu unterstützen, stand das Schulfest in diesem Jahr auch unter dem Motto „Helfen für die Ukraine“. Zum Thema passend wurde die Begrüßung durch ein selbstkomponiertes Friedenslied von Herrn Zippelius und seiner Frau abgerundet.
Perfektes Wetter hatten die Schülerinnen in diesem Jahr für den geplanten Benefizlauf. Im Vorfeld organisierten sich die Mädchen Sponsoren, die ihnen für jede erlaufene 400m- Runde einen Betrag zahlen, der im Anschluss in der Spendenkasse gesammelt wurde. Frei nach dem Motto „Jede Runde zählt, egal ob gegangen oder gelaufen“ mussten durch das große Teilnehmerfeld sogar zwei Startgruppen gebildet werden. Mit viel Motivation, angefeuert durch die zahlreichen Zuschauer und selbstgestalteten Plakate und dem Gedanken für einen guten Zweck zu laufen, machten sich die Schülerinnen auf die mit blauen und gelben Luftballons geschmückte Laufstrecke rund um das Schulgelände und erliefen so eine stolze Summe von rund 3600€, die zu 100% an die Menschen in der Ukraine gespendet wird.
Damit sich sowohl die Läuferinnen als auch die Zuschauer stärken konnten, sorgten die Eltern für kulinarische Köstlichkeiten wie Kuchen, Bratwurst- und Steaksemmeln. Das organisierte Eis der Ganztagsbetreuung sorgte für eine willkommene Abkühlung.
Neben den zahlreichen Verköstigungen gab es natürlich auch die Möglichkeit, sich bei geselligem Beisammensein auszutauschen oder an den Angeboten teilzunehmen. In Eigenarbeit entwickelte die Klasse 8a einen Blindenparkour, an dem man neben dessen Bewältigung auch seinen Namen in Blindenschrift schreiben konnte. Beim Dosenwerfen der 8b und dem Bastelangebot durch Frau Bach konnte ebenfalls motorisches und kreatives Geschick bewiesen werden. Glück hingegen brauchte man bei der Losbude der 8b, die

zusätzlich auch noch die Ausstellung „History in a box“ präsentierte.
Natürlich trugen auch die Jüngsten der Schulfamilie zu dem gelungenen Fest bei. Die Mädchen der 5. Klasse zeigten eindrucksvoll ihren Line Dance unter der Leitung von Herrn Zippelius. Beeindruckt verfolgte auch die ein oder andere neue 5. Klässlerin des nächsten Jahres ihre zukünftigen Schulkameradinnen.
Gegen 19:00 Uhr endete schließlich das Fest mit den Abschiedsworten von Schulleiterin Hengster und musikalischer Begleitung durch Maximilian Zippelius. Zum Abschluss ließ die 9. Klässlerin Hannah Koch den Friedensgruß in Form von Luftballons in den ukrainischen Landesfarben in den Himmel steigen. Außerdem durften einige Kinder Ballons als Erinnerung an das rundum gelungene Fest mit nach Hause nehmen.
Nadine Matejka

Kontakt

Mädchenrealschule Marienburg Abenberg der Diözese Eichstätt
Marienburg 1
91183 Abenberg

Schulleitung: Frau Hengster
Sekretärin: Frau Opalla

Fax: 09178 99778-214