01. Juni 2022

Schulfamilie feiert gemeinsam

Schulfamilie der Mädchenrealschule Marienburg Abenberg
feiert endlich wieder gemeinsam Benefizlauf für die Menschen in der Ukraine und Angebote für Alle

Am Nachmittag des 25.05.2022 fand das diesjährige Schulfest an der Mädchenrealschule Marienburg Abenberg statt. Gleich zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Schulleiterin Doris Hengster die Schulfamilie sehr herzlich und zeigte sich erfreut über die zahlreichen Gäste. Die Direktorin wünschte schöne und entspannte Stunden und bedankte sich bereits an dieser Stelle bei allen, die zum Gelingen der Festivität beitrugen. Gleichzeitig erinnerte sie aber auch an die Kriegssituation in der Ukraine. Um die Menschen dort zu unterstützen, stand das Schulfest in diesem Jahr auch unter dem Motto „Helfen für die Ukraine“. Zum Thema passend wurde die Begrüßung durch ein selbstkomponiertes Friedenslied von Herrn Zippelius und seiner Frau abgerundet.
Perfektes Wetter hatten die Schülerinnen in diesem Jahr für den geplanten Benefizlauf. Im Vorfeld organisierten sich die Mädchen Sponsoren, die ihnen für jede erlaufene 400m- Runde einen Betrag zahlen, der im Anschluss in der Spendenkasse gesammelt wurde. Frei nach dem Motto „Jede Runde zählt, egal ob gegangen oder gelaufen“ mussten durch das große Teilnehmerfeld sogar zwei Startgruppen gebildet werden. Mit viel Motivation, angefeuert durch die zahlreichen Zuschauer und selbstgestalteten Plakate und dem Gedanken für einen guten Zweck zu laufen, machten sich die Schülerinnen auf die mit blauen und gelben Luftballons geschmückte Laufstrecke rund um das Schulgelände und erliefen so eine stolze Summe von rund 3600€, die zu 100% an die Menschen in der Ukraine gespendet wird.
Damit sich sowohl die Läuferinnen als auch die Zuschauer stärken konnten, sorgten die Eltern für kulinarische Köstlichkeiten wie Kuchen, Bratwurst- und Steaksemmeln. Das organisierte Eis der Ganztagsbetreuung sorgte für eine willkommene Abkühlung.
Neben den zahlreichen Verköstigungen gab es natürlich auch die Möglichkeit, sich bei geselligem Beisammensein auszutauschen oder an den Angeboten teilzunehmen. In Eigenarbeit entwickelte die Klasse 8a einen Blindenparkour, an dem man neben dessen Bewältigung auch seinen Namen in Blindenschrift schreiben konnte. Beim Dosenwerfen der 8b und dem Bastelangebot durch Frau Bach konnte ebenfalls motorisches und kreatives Geschick bewiesen werden. Glück hingegen brauchte man bei der Losbude der 8b, die

zusätzlich auch noch die Ausstellung „History in a box“ präsentierte.
Natürlich trugen auch die Jüngsten der Schulfamilie zu dem gelungenen Fest bei. Die Mädchen der 5. Klasse zeigten eindrucksvoll ihren Line Dance unter der Leitung von Herrn Zippelius. Beeindruckt verfolgte auch die ein oder andere neue 5. Klässlerin des nächsten Jahres ihre zukünftigen Schulkameradinnen.
Gegen 19:00 Uhr endete schließlich das Fest mit den Abschiedsworten von Schulleiterin Hengster und musikalischer Begleitung durch Maximilian Zippelius. Zum Abschluss ließ die 9. Klässlerin Hannah Koch den Friedensgruß in Form von Luftballons in den ukrainischen Landesfarben in den Himmel steigen. Außerdem durften einige Kinder Ballons als Erinnerung an das rundum gelungene Fest mit nach Hause nehmen.
Nadine Matejka

24. Mai 2022

Exkursion mit der Kräuterpädagogin

Exkursion der 7. Klasse mit einer Kräuterpädagogin

Im Rahmen des Unterrichts im Fach Ernährung und Gesundheit hat die 7. Klasse am 12. Mai eine Exkursion mit der Kräuterpädagogin Frau Katja Lerch durchgeführt.

Um 10 Uhr machte sich die Klasse mit ihrer Lehrkraft Frau Petra Shaqiri und Frau Lerch auf den Weg in den nahegelegenen Wald. Unterwegs erfuhren die Schülerinnen viel Wissenswertes über Kräuter am Wegesrand und sammelten diese, um sie direkt im Freien zu einer Kräuterbutter zu verarbeiten. In mitgebrachten Schraubgläsern mussten Sahne und Kräuter kräftig geschüttelt werden, bis die Konsistenz von Butter erreicht war. Mit der Butter bestrichene Cracker wurden vor dem Verzehren noch mit gesammelten essbaren Blüten dekoriert.
Zurück in der Lehrküche ging es um die Zubereitung von Smoothies aus den mitgebrachten Wildkräutern, Banane und Fruchtsaft. Die einhellige Meinung der Schülerinnen war, dass diese grünen Smoothies sehr lecker schmecken, was für einige ein ganz neues Geschmackserlebnis war. Frau Lerch betonte dazu auch immer wieder den gesundheitlichen Wert der Inhaltsstoffe.
Wildkräuter können jedoch nicht nur zum Essen verwendet werden, auch im kosmetischen Bereich gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Gemeinsam mit der Kräuterpädagogin wurde eine Wiesenkräutersalbe zubereitet und in kleine Gläschen abgefüllt, die jede Schülerin mit ätherischen Ölen verfeinern und anschließend mit nach Hause nehmen konnte.
Der Vormittag war für alle Siebtklässlerinnen eine eindrucksvolle Erfahrung und in Zukunft wird auf Spaziergängen das ein oder andere Blatt ohne Bedenken gegessen werden.

01. Juni 2022

Schulfamilie feiert gemeinsam

Schulfamilie der Mädchenrealschule Marienburg Abenberg
feiert endlich wieder gemeinsam Benefizlauf für die Menschen in der Ukraine und Angebote für Alle

Am Nachmittag des 25.05.2022 fand das diesjährige Schulfest an der Mädchenrealschule Marienburg Abenberg statt. Gleich zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Schulleiterin Doris Hengster die Schulfamilie sehr herzlich und zeigte sich erfreut über die zahlreichen Gäste. Die Direktorin wünschte schöne und entspannte Stunden und bedankte sich bereits an dieser Stelle bei allen, die zum Gelingen der Festivität beitrugen. Gleichzeitig erinnerte sie aber auch an die Kriegssituation in der Ukraine. Um die Menschen dort zu unterstützen, stand das Schulfest in diesem Jahr auch unter dem Motto „Helfen für die Ukraine“. Zum Thema passend wurde die Begrüßung durch ein selbstkomponiertes Friedenslied von Herrn Zippelius und seiner Frau abgerundet.
Perfektes Wetter hatten die Schülerinnen in diesem Jahr für den geplanten Benefizlauf. Im Vorfeld organisierten sich die Mädchen Sponsoren, die ihnen für jede erlaufene 400m- Runde einen Betrag zahlen, der im Anschluss in der Spendenkasse gesammelt wurde. Frei nach dem Motto „Jede Runde zählt, egal ob gegangen oder gelaufen“ mussten durch das große Teilnehmerfeld sogar zwei Startgruppen gebildet werden. Mit viel Motivation, angefeuert durch die zahlreichen Zuschauer und selbstgestalteten Plakate und dem Gedanken für einen guten Zweck zu laufen, machten sich die Schülerinnen auf die mit blauen und gelben Luftballons geschmückte Laufstrecke rund um das Schulgelände und erliefen so eine stolze Summe von rund 3600€, die zu 100% an die Menschen in der Ukraine gespendet wird.
Damit sich sowohl die Läuferinnen als auch die Zuschauer stärken konnten, sorgten die Eltern für kulinarische Köstlichkeiten wie Kuchen, Bratwurst- und Steaksemmeln. Das organisierte Eis der Ganztagsbetreuung sorgte für eine willkommene Abkühlung.
Neben den zahlreichen Verköstigungen gab es natürlich auch die Möglichkeit, sich bei geselligem Beisammensein auszutauschen oder an den Angeboten teilzunehmen. In Eigenarbeit entwickelte die Klasse 8a einen Blindenparkour, an dem man neben dessen Bewältigung auch seinen Namen in Blindenschrift schreiben konnte. Beim Dosenwerfen der 8b und dem Bastelangebot durch Frau Bach konnte ebenfalls motorisches und kreatives Geschick bewiesen werden. Glück hingegen brauchte man bei der Losbude der 8b, die

zusätzlich auch noch die Ausstellung „History in a box“ präsentierte.
Natürlich trugen auch die Jüngsten der Schulfamilie zu dem gelungenen Fest bei. Die Mädchen der 5. Klasse zeigten eindrucksvoll ihren Line Dance unter der Leitung von Herrn Zippelius. Beeindruckt verfolgte auch die ein oder andere neue 5. Klässlerin des nächsten Jahres ihre zukünftigen Schulkameradinnen.
Gegen 19:00 Uhr endete schließlich das Fest mit den Abschiedsworten von Schulleiterin Hengster und musikalischer Begleitung durch Maximilian Zippelius. Zum Abschluss ließ die 9. Klässlerin Hannah Koch den Friedensgruß in Form von Luftballons in den ukrainischen Landesfarben in den Himmel steigen. Außerdem durften einige Kinder Ballons als Erinnerung an das rundum gelungene Fest mit nach Hause nehmen.
Nadine Matejka

24. Mai 2022

Exkursion mit der Kräuterpädagogin

Exkursion der 7. Klasse mit einer Kräuterpädagogin

Im Rahmen des Unterrichts im Fach Ernährung und Gesundheit hat die 7. Klasse am 12. Mai eine Exkursion mit der Kräuterpädagogin Frau Katja Lerch durchgeführt.

Um 10 Uhr machte sich die Klasse mit ihrer Lehrkraft Frau Petra Shaqiri und Frau Lerch auf den Weg in den nahegelegenen Wald. Unterwegs erfuhren die Schülerinnen viel Wissenswertes über Kräuter am Wegesrand und sammelten diese, um sie direkt im Freien zu einer Kräuterbutter zu verarbeiten. In mitgebrachten Schraubgläsern mussten Sahne und Kräuter kräftig geschüttelt werden, bis die Konsistenz von Butter erreicht war. Mit der Butter bestrichene Cracker wurden vor dem Verzehren noch mit gesammelten essbaren Blüten dekoriert.
Zurück in der Lehrküche ging es um die Zubereitung von Smoothies aus den mitgebrachten Wildkräutern, Banane und Fruchtsaft. Die einhellige Meinung der Schülerinnen war, dass diese grünen Smoothies sehr lecker schmecken, was für einige ein ganz neues Geschmackserlebnis war. Frau Lerch betonte dazu auch immer wieder den gesundheitlichen Wert der Inhaltsstoffe.
Wildkräuter können jedoch nicht nur zum Essen verwendet werden, auch im kosmetischen Bereich gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Gemeinsam mit der Kräuterpädagogin wurde eine Wiesenkräutersalbe zubereitet und in kleine Gläschen abgefüllt, die jede Schülerin mit ätherischen Ölen verfeinern und anschließend mit nach Hause nehmen konnte.
Der Vormittag war für alle Siebtklässlerinnen eine eindrucksvolle Erfahrung und in Zukunft wird auf Spaziergängen das ein oder andere Blatt ohne Bedenken gegessen werden.

17. Mai 2022

Endlich wieder Schulfest

Endlich wieder Schulfest am 25. Mai 2022
von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Nach drei Jahren coronabedingter Zwangspause können wir wieder ein Schulfest feiern, zu dem ich Sie ganz herzlich einlade. Das Fest beginnt um 15:00 Uhr, eine kurze Begrüßung meinerseits der bereits anwesenden Gäste wird vollkommen ungezwungen um 15:15 Uhr im Pausenhof stattfinden.

Wir hoffen an diesem Tag auf ein geselliges Wiedersehen der Schulfamilie.

Ab 15:00 Uhr bieten wir Kaffee und Kuchen an, ab 16:30 Uhr sind die Bratwürste vom Grill fertig. Durchwegs ist für alkoholfreie Getränke gesorgt.

Unsere Mädels freuen sich ebenso schon sehr auf das Fest.

So haben die Klassen auch voller Ideenreichtum und Elan Verschiedenes für unsere Gäste vorbereitet, beispielsweise wird es einen Blindenparcour geben, Dosenwerfen und Lindedance werden angeboten, an einer Losbude können Sie Ihr Glück versuchen und es gibt die Ausstellung „History in a box“, etc.

Die GTB bereichert diesen Tag durch Bastelaktionen, einen Spieleparcour und versüßt uns den Tag mit dem Verkauf von Eis am Stiel.

Wie bereits angekündigt wird an unserem Schulfest auch ein Benefizlauf für die Menschen in der Ukraine stattfinden, Startschuss hierfür ist 15:30 Uhr.

Das Schulfest soll auch dazu dienen, Kontakte zu festigen und neue zu knüpfen. Deshalb sind an diesem Tag ebenso die Schülerinnen und Eltern unserer zukünftigen 5. Klasse eingeladen.

Um 19:00 Uhr beenden wir das Schulfest, indem wir Luftballons als symbolischen Friedenswunschfür die Menschen in der Ukraine in den Himmel aufsteigen lassen.

16. Mai 2022

Endlich wieder unterwegs! 6. Klasse im Jugendgästehaus in Stockheim

Endlich wieder unterwegs! 6. Klasse im Jugendgästehaus in Stockheim

Bedingt durch die Coronapandemie waren mehrtägige Klassenfahrten in den beiden letzten Schuljahren nicht durchführbar. Nach den Osterferien 2022 wurde dies jedoch wieder möglich, weshalb die MRS Abenberg am 02. und 03. Mai mit der 6. Klasse für zwei Tage ins Jugendgästehaus Stockheim am Brombachsee aufbrach.

Die Eltern der Sechstklässlerinnen hatten sich zu Fahrgemeinschaften zusammengeschlossen und brachten die Mädels bis 10:00 Uhr nach Stockheim, wo sie von den Begleitpersonen Frau Petra Shaqiri und Frau Stephanie Künzel schon erwartet wurden. Nach dem Bezug der Zimmer und dem Bettenbeziehen stand die Erkundung der idyllischen Umgebung des Jugendhauses, das dem Landkreis Roth gehört, an. Großzügig angelegte Grünflächen mit vielen Spielgeräten luden zum Ausprobieren ein. Nach dem anschließenden Picknick machte sich die Klasse zu Fuß auf den Weg nach Enderndorf, um von dort aus mit der MS Brombachsee auf eine Seerundfahrt zu gehen. Während der Fahrt gab es die Möglichkeit an einer Rallye teilzunehmen oder ein Eis zu genießen bei den sommerlichen Temperaturen. Zurück an Land ging es wieder ins Gästehaus, wo es erneut Zeit zum Spielen gab. Für die Versorgung am Abend war ein Team von mehreren Schülerinnen verantwortlich, das Nudeln, Tomatensoße und Salat zubereitete. Die Abendgestaltung bestand aus Spielen und einen Film schauen. Einige Mädchenhatten sehr kreativ eine Geburtstagsfeier für eine Mitschülerinnen vorbereitet.
Nach einer kurzen Nacht und dem Frühstück mussten leider schon wieder die Taschen gepackt werden. Bei sonnigem Wetter blieb jedoch noch genügend Zeit zum Spielen im Grünen. Ehe die Eltern ihre Töchter gegen 14:00 Uhr wieder abholten, stärkten sich alle noch mit der angelieferten Pizza.
Obwohl es nur zwei Tage waren, wird der Aufenthalt in Stockheim allen in bester Erinnerung bleiben.

 

Text: Petra Shaqiri

Bilder: Stephanie Künzel

 

25. April 2022

Wir freuen uns …

Wir freuen uns ...

... auf die Anmeldung Ihrer Tochter an unserer Schule am 03. bzw. 04.05.. Näheres finden Sie unter unserer

Infoseite zum Übertritt

Kontakt

Mädchenrealschule Marienburg Abenberg der Diözese Eichstätt
Marienburg 1
91183 Abenberg

Schulleitung: Frau Hengster
Sekretärin: Frau Opalla

Fax: 09178 99778-214